Ganzheitliche holistische Psychotherapie

 

Der Begriff "holistisch" leitet sich aus dem griechischen Wort holos (= ganz) ab. Holismus ist die Bezeichnung für Ganzheitslehre.

Die Holistische Psychotherapie stellt die Individualität eines jeden Menschen in den Mittelpunkt der therapeutischen Betrachtung. Man geht von der Grundannahme aus, dass der Mensch Erlebnisse nicht nur individuell wahrnimmt, sondern auch entsprechend subjektiv weiter verarbeitet. So können beispielsweise durch traumatische Erlebnisse und mangelhafte Verarbeitungsstrategien Ängste, körperliche und psychische Krankheitssymptome, aber auch Lebensprobleme, Störungen in der Partnerschaft etc. entstehen.

Die holistische Therapie ist eine ganzheitliche Psychotherapie unter Einbeziehung von Körper, Geist und Seele. Es geht hier um die Entfaltung aller Bewusstseinsebenen, sowohl mental, emotional körperlich und auch spirituell.
Der Mensch wird mit all seinen Aspekten gesehen und er bekommt eine maßgeschneiderte Unterstützung, die er für seinen individuellen Weg benötigt.

Der holistische Therapieansatz geht davon aus, dass eine Besserung oder Heilung dann eintritt, wenn Körper, Geist und Seele im Einklang sind. Die Wahl der Methode richtet sich nach den Zielen des Klienten und bietet einen kreativen Prozess in Richtung Wachstum und Heilung.

Der holistische Ansatz nutzt verschiedene Verfahren und Werkzeuge:

  • Klientenzentrierten Gesprächstherapie
  • Lösungsorientierte Therapie
  • Provokative Therapie
  • Ressourcenorientierte Therapie
  • Psychokinesiologie
  • Gestalttherapie
  • Transaktionsanalyse
  • Psychodrama
  • Kognitive Verhaltenstherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Entspannungsverfahren (Progressive Muskelrelaxion, Meditation)
  • Arbeit mit inneren Bildern und Phantasiereisen
  • Systemische Verfahren
  • Naturheilkundliche Verfahren: Homöopathie, Bachblüten
  • Spiritueller Ansatz: Rückführung, Reiki, Geistheilung, Radionik, Quantenheilung, Numerologie, Schamanismus, Sinnsuche
  • ….und vieles mehr.

Im übrigen ist der holistische Ansatz auch für Menschen geeignet, die im klassischen Sinne austherapiert sind und bereit sind, neue, ganzheitliche Wege zu gehen.

Schwerpunkte für die Holistische Psychotherapie:

  • Allgemeine Lebensberatung zu verschiedenen Themen, z.B.: Erziehung, Partnerschaft, Familie, Wunsch nach Veränderung, Lebensprobleme
  • Mangel an Selbstwert, Persönlichkeitsentwicklung 
  • Chronische und /oder psychosomatische Beschwerden, wie z.B. Schmerzen, Allergien, körperliche Erkrankungen, Schlafstörungen, Wechseljahresbeschwerden, Somatisierungsstörungen
  • Ängste, Phobien, Panikstörungen, Zwänge
  • Tod, Trauer, Abschiednehmen, Sterbebegleitung
  • Essstörungen, Süchte
  • Burnout, Depressionen
  • Missbrauch, Gewalterfahrung, Mobbing , Trauma
  • Persönlichkeitsstörung

Als holistisch arbeitende psychotherapeutische Heilpraktikerin steht es mir frei, die bestmöglichen Interventionen aus allen Methoden und Ansätzen anzuwenden, die  in den Bereichen Psychotherapie und Lebensbewältigungshilfen bewährt sind.

Im Gegensatz zur Kassentherapie sind wir methodisch nicht festgelegt, sondern können aus einem reichhaltigen Repertoire genau das Verfahren auswählen, das für Sie und Ihre aktuelle Therapiesituation am vielversprechendsten erscheint. Und Sie entscheiden selbst, wie häufig oder wie lange Sie die Therapie in Anspruch nehmen. Ein weiterer Vorteil für Sie ist, dass Ihre "Krankengeschichte" nicht "aktenkundig" wird, solange Ihre Behandlung nicht von der Krankenkasse finanziert wird.

Nicht eine Weltsicht, Theorie oder Methode steht im Mittelpunkt des Geschehens, sondern Sie als rat- oder hilfesuchender Mensch!

Wo Sie momentan stehen, welche Ziele und Veränderungswünsche Sie haben, was Sie in Ihrem Bewusstsein und in Ihrer Tiefe bewegt, welche Fähigkeiten und Einzigartigkeiten Sie mitbringen und welcher nächste Schritt  Sie weiterbringt - genau das interessiert mich als holistische Praktikerin am meisten. Und dort setzen wir gemeinsam an!

 

Hinweis:

Bei schweren Krankheitsbildern mit Behandlung von Psychopharmaka und klinischen Behandlungen wird die Holistische Psychotherapie in Absprache mit dem behandelnden Arzt eingesetzt. Dazu zählen z.B.: Menschen in akuter Entzugssituation, akute Suizidgefährdung, Psychosen usw.